Westfalenpost             Montag, 31. Juli 1995


Von Madrigalen bis zu den Prinzen

Siegerländer Chor „Mixtur” trat im Freudenberger Kurpark auf

Freudenberg. (alex) Der Name ist Programm. Die Sänger von „Mixtur”, einem jungen Siegerländer Chor, halten nichts davon, in ein Schublade gesteckt zu werden. Ob Kirchen- oder Popmusik, Madrigale oder die Beatles, alles ist in ihrem Programm vertreten. Auf Einladung des Heimatvereins Freudenberg trat der Chor mit knapp 20 Sängern zwischen 20 und 35 Jahren am Sonntag im Freudenberger Kurpark auf.

Die Musiker sind teils Musikstudenten der Uni Siegen, teils Amateure, die einfach nur Spaß am Singen haben. Und das sie ihr Handwerk beherrschen, zeigten sie auch an diesem Nachmittag im Freudenberger Kurpark. Unter der Leitung von Martin Becker und Christoph Reifenberger begeisterte der Chor genauso Jugendliche wie Rentner. „Veronika, der Lenz ist da”, das „Fahrrad” von den Prinzen sowie zwei Spirituals beweisen die Vielfältigkeit des jungen Chores.


back to homepage

last update: 05/03/1999 by Christoph Reifenberger